Wir wünschen uns, dass Sie mit Ihrem Lächeln zufrieden sind. C. Pook

Endodontie - Wurzelbehandlung für den Zahnerhalt

Die Endodontie ist der Teilbereich der Zahnmedizin, der sich mit den Erkrankungen des Zahninnneren, des Zahnmarks, befasst. Die häufigste endodontische Maßnahme ist die Wurzelkanalbehandlung. Sie wird immer dann erforderlich, wenn ein Zahnnerv entzündet oder abgestorben ist. Zähne, die vor wenigen Jahren noch gezogen werden mussten, können heute mit den Methoden und Techniken der modernen Endodontie meistens erfolgreich saniert werden.

Lupenbrille / Dentales OP-Mikroskop

Wir arbeiten mit diesen Techniken unter Verwendung einer Lupenbrille oder auch unter dem OP-Mikroskop, um die feinen, vielfach verzweigten Wurzelkanäle freizulegen und zu überprüfen. Die vollständige Aufbereitung und Desinfektion des Wurzelkanalsystems ist eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche endodontische Behandlung.

Exakte Bestimmung der Wurzellänge

Ein wichtiges Kriterium bei einer Wurzelbehandlung ist die exakte Vermessung der Wurzelkanäle. In unserer Praxis steht ein elektronisches Verfahren zur Verfügung, das wesentlich präzisere Daten liefert als es mit Röntgenaufnahmen möglich ist - und zudem strahlungsfrei. Ganz auf Röntgenaufnahmen vezichten können wir jedoch leider trotzdem nicht.

Nickel-Titan-Feilen

Die Aufbereitung der Wurzelkanäle erfolgt mit hochflexiblen Feilen aus Nickel-Titan unter Verwendung eines drehmomentgesteuerten Spezialmotors. Die Drehmomentsteuerung ist erforderlich, um Frakturen der Aufbereitungsinstrumente zu vermeiden. Die krankmachenden Keime und entzündetes Gewebe werden unter Kofferdam sorgfältig entfernt, damit keine erneute Infektion ausgelöst werden kann.

Danach werden die Wurzelkanäle mit gewebefreundlichem Material gefüllt und verschlossen. Abschließend wird der Zahn je nach Situation versorgt.